Tandoori-Chicken

Tandoori-Chicken

Hallo ihr Lieben,

mögt ihr auch so gerne indisches Essen?
Ich ja, alleine die Gerüche von den Gewürzen beim Kochen sind es schon wert. Und der Geschmack dann beim Essen … soooo lecker. Es ist auch gar nicht schwer oder arbeitsaufwendig. Dieses Rezept habe ich bei gefunden und hab es nachgekocht. Ich habe nur mehr Fleisch genommen, weil meine Männer einen guten Appetit haben. Es ist super lecker geworden, also danke dafür.

Zutaten Marinade:

– 800 g Hähncheninnenfilets
– 150 g Griechischer Joghurt
– 4 Knoblauchzehen
– 1 TL gehackter Ingwer
– 1 TL Salz
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 EL Tandoori Paste
– 1 TL Paprikapulver

Zutaten Soße:

– 1 rote Zwiebel
– 1 rote Spitzpaprika
– 3 Knoblauchzehen
– 1 TL gehackter Ingwer
– 2 TL Kreuzkümmel
– 1 EL Tandoori Paste
– 2 TL Koriandersaat
– 2 TL Chili
– 400 g (Dose) gehackte Tomaten
– 2 EL Tomatenmark
– 300 ml Wasser
– 150 ml Milch
– 2 EL Speisestärke
– gehackter frischer Koriander zum Garnieren
– Olivenöl zum Anbraten
– Basmatireis als Beilage

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermengen und das Hühnchen dann für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.
Dann das marinierte Hühnchen in einer Pfanne scharf anbraten, anschließend entnehmen und beiseitestellen.
Nun die Zwiebel fein würfeln und im Sud glasig braten, dann die Paprika (fein gewürfelt), Knoblauch und Ingwer zugeben und kurz mitbraten lassen. Gewürze, Tandoori Paste und Tomatenmark zufügen, verrühren und kurz mitbraten lassen. Nun mit den gehackten Tomaten und dem Wasser ablöschen und verrühren. Die Speisestärke in der Milch glattrühren und zugeben, verrühren und 15 Minuten köcheln lassen. In den letzten 5 Minuten das Hähnchenfleisch wieder zufügen. Ich habe es einfach dazugereicht. Nach dem Servieren mit gehacktem, frischen Koriander garnieren.
Dazu gab es Basmatireis.
Guten Appetit!