Rippchen süß-sauer chinesische Art

Rippchen süß-sauer chinesische Art

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein super leckeres Gericht für euch. Mögt ihr die chinesische Küche?
Ich hab es auf YouTube entdeckt und ihr findet es unter yamyamfoods. Es ist auch gar nicht schwer nachzukochen. Die Mühe wird auch belohnt, weil es mega lecker schmeckt. Obwohl so wirklich aufwendig ist es auch wieder nicht.
Dazu hatten wir Basmatireis und einen Krautsalat.

Zutaten für 3-4 Personen:

– 1200 g Rippchen
– 6 Scheiben Ingwer
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 4 Sternanis

Für die Sauce:

– 1,5 gestrichene TL Salz
– 6 EL helle Sojasauce
– 6 EL dunkle Sojasauce
– 6 EL Reiswein
– 9 EL schwarzer Reisessig

Für die Pfanne:

– 4-5 EL Öl
– 9 gehäufte EL Zucker

Zubereitung:

Rippchen waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und am Knochen entlang in Stücke schneiden. Von den Frühlingszwiebeln, einige grüne Ringe für die Deko später abschneiden, und den Rest putzen und als Stangen lassen.
Die Rippchenstücke mit den Frühlingszwiebelstangen, dem Sternanis und den Ingwerscheiben in einen Topf mit Wasser geben. Wenn weißer Schaum entsteht, den bitte abschöpfen. Alles köcheln lassen, bis dass das Fleisch gar ist, aber noch nicht vom Knochen fällt.
Während das Fleisch kocht, die Sauce mit den Zutaten von oben in einer Schüssel anrühren. Wenn das Fleisch soweit ist, aus dem Sud rausholen und beiseitestellen. Öl mit dem Zucker in eine Pfanne geben und erhitzen bis es unter Rühren karemellisiert. Wenn es also braun wird, das Fleisch dazu geben und solange rühren bis das Fleisch rundherum von dem karamellisierten Zucker bedeckt ist. Dann 3-4 Kellen von dem Sud und die angerührte Sauce dazugeben. Umrühren und köcheln lassen bis die Sauce reduziert und leicht dickflüssig ist. Eventuell noch mit dem Reisessig abschmecken. Auf einem Teller anrichten und für’s Auge mit Sesam und den Frühlingszwiebelringen bestreuen.
Guten Appetit!