Buttermilchbrot

Hallo ihr Lieben,
heute ist das lange Wochenende schon wieder vorbei und der alltägliche Wahnsinn hat uns wieder.
Wir hatten heute Lust auf ein leckeres, selbstgebackenes Brot. Backt ihr euer Brot auch selbst? Ich esse selbstgebackenes Brot immer sehr gerne. Alleine schon der Duft, der in der Luft während dem Backen liegt. Ich habe ein Buttermilchbrot gebacken und damit gab es dann eine leckere Brotzeit.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend.

Zutaten:

– 500 g Weizenmehl (Typ 550)
– 500 g Weizenmehl (Typ1050)
– 500 ml Buttermilch
– 350 ml Milch
– 1 Würfel Hefe
– 2 gehäufte TL Salz
– 1 gehäufter TL Zucker
– Margarine zum Einfetten der Schüssel

Zubereitung:

Buttermilch, Milch, Zucker und Salz mischen und leicht erwärmen. Die Hefe reinbröseln und darin auflösen. Dann
ca. 15 Minuten stehen lassen. Danach das Mehl zugeben und zu einem glatten Teig kneten. In eine mit Margarine eingefettete große Schüssel geben und zugedeckt für
1,5 Stunden gehen lassen. Kurz vor Ablauf der Gehzeit den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach der Gehzeit aus dem Teig ein Brotlaib formen oder in eine Brotbackform geben. Nun noch ein Muster einschneiden und in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene schieben. Auf den Backofenboden eine kleine Auflaufform mit etwas Wasser stellen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze runterschalten und für 40 – 50 Minuten (Vorsicht, jeder Backofen ist anders) backen. Nach der Backzeit rausholen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Lasst es euch schmecken!